Der Zwinger

Das Schloß

Die Sächsische Schweiz

Der Neumarkt

Dresden – das Elbflorenz in Sachsen

Dresden mag zwar nur die zwölftgrößte Stadt Deutschlands sein, dafür aber zählt es zu den schönsten Städten, die Europa zu bieten hat.

Semperoper und Frauenkirche

Allein in der nur etwa einen guten halben Quadratkilometer großen Historischen Altstadt finden Sie eine große Zahl an Sehenswürdigkeiten und Museen mit Kunstschätzen von Weltrang. Schon der Theaterplatz mit der Semperoper, der katholischen Hofkirche, dem Zwinger und dem Dresdner Stadtschloß – und all den in diesen beiden Gebäudeensemblen enthaltenen Museen – wären es wert, Dresden einen längeren Besuch abzustatten. Übrigens ist diese Dichte an Kunstschätzen und schöner Architektur auch der Grund, dass Dresden immer wieder als »Elbflorenz« oder »deutsches Florenz« bezeichnet wird.

Aber damit fängt die Liste all dessen, was Dresden ausmacht, gerade erst an. Spätestens seit ihrem vorwiegend aus privaten Spendengeldern finanzierten Wiederaufbau zwischen 1992 und 2005 ist die Frauenkirche ein weltbekanntes Gebäude. Ihre Wiedererstehung war zugleich die Initialzündung für den Neuaufbau des sie bzw. den Dresdner Neumarkt umgebenden Barockviertels. Dieses ist jetzt eines der wichtigsten Ausflugszentren der Stadt mit vielen interessanten Läden und Restaurants.

Hier am Neumarkt werden Sie schnell merken, dass Dresden auch ein guter Ort zum Shoppen ist. Natürlich finden Sie hier die großen Ketten und Warenhäuser, die mit ihrem breiten Angebot und guten Service Käufer aus der gesamten Region bis hinein nach Polen und Tschechien anziehen. Aber Sie können in Dresden auch durch zahlreiche kleinere Läden bummeln, die regionale Spezialitäten aus Sachsen anbieten. Vom berühmten Dresdner Christstollen bis hin zu edlem Meißner Porzellan oder den gesuchten hochwertigen Armbanduhren aus den Uhren-Manufakturen im nahe gelegenen Glashütte haben Sie die große Auswahl. Wenn Sie es eher alternativ mögen, dann bietet Ihnen die Dresdner Neustadt – ein Szene-Viertel, fast vollständig aus schönen Gründerzeit-Häusern bestehend, die zahllose Kneipen, Läden und auch Galerien beherbergen – alles, was Sie suchen.

Ausflüge rund um Dresden

Dresden bietet sich auch an als Ausgangspunkt für zahlreiche Ausflüge in die nähere und fernere Umgebung an. Innerhalb eines Radius von 200km finden Sie die Großstädte Berlin, Prag und Leipzig. Diese sind damit von Dresden aus sogar für Tagesausflüge erreichbar.

Aber auch die unmittelbare Umgebung Dresdens lädt zu Ausflügen ein. Genießen Sie sächsischen Wein in den historischen Weinlokalen oder dem Staatsweingut Schloß Wackerbarth in Radebeul. Lassen Sie sich bei einer Wanderung von der Landschaft des Elbsandsteingebirges inspirieren, wie vor Ihnen bereits Caspar David Friedrich, Richard Wagner. Statten Sie dem 1000jährigen Meißen mit seiner Altstadt und der berühmten Porzellanmanufaktur einen Besuch ab. Genießen Sie entspannt eine Elbe-Flussfahrt. Und zwar auf einem der historischen Schiffe der ältesten und größten Raddampferflotte der Welt. Die Route führt Sie dabei von den pittoresken Elbweindörfern um Diesbar-Seußlitz im Nordwesten durch Dresden hindurch zu dem malerischen Kurort Bad Schandau im Südosten des Elbtales.

Anreise nach Dresden

Einige Airlines fliegen direkt den Flughafen Dresden an, der nur wenige Kilometer nördlich des Stadtzentrums liegt und der mit diesem über Zubringerstraßen und dem öffentlichen Nahverkehr sehr gut verbunden ist. Auch eine Anreise per Bahn oder Fernbus ist natürlich möglich. Per Auto erreichen Sie Dresden über die Autobahnen A4, die A14, die A13 und die A17. Schließlich liegt Dresden auch noch am sehr gut ausgebauten Elberadweg, der Sie auf Ihrem Rad direkt ins Stadtzentrum führt.

Wann ist es in Dresden am schönsten

Dresden gehört zu dem wärmsten Großstädten Deutschlands. Das hiesige Klima im Elbtal beschert Dresden und seinen Gästen fast jedes Jahr einen wunderbaren Frühling, einen warmen Sommer und einen goldenen Herbst. Daher bietet sich als Reisezeit der Zeitraum zwischen Ende April und Ende Oktober an. Unbedingt ist aber auch die Zeit des Advent und die sich daran anschließende Weihnachtszeit ein idealer Reisezeitraum. Dann können Sie das festlich geschmückte Dresden mit seinen schönen und geschichtsträchtigen Weihnachtsmärkten (der seit 1434 durchgeführte Striezelmarkt zählt zu den ältesten der Welt) und seinen reichen Weihnachtstraditionen für sich entdecken.

OpenStreetMap

Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von OpenStreetMap Foundation.
Mehr erfahren

Karte laden


Größere Karte anzeigen

Letzte Aktualisierung am 19.10.2019 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API