Am östlichen Ende der Brühlschen Terasse, direkt neben dem Brühlschen Garten, erstrahlt nach einer umfassenden Sanierung seit 2010 wieder das Albertinum Dresden. Benannt nach König Albert (1828-1902) steht es an der Stelle des ehemaligen Zeughauses der Stadt Dresden und ist heute ein wichtiger Museumsbau für einige der Sammlungen der Staatlichen Kunstsammlungen Dresden. 

Das Albertinum Dresden – der Eingang an der Brühlschen Terasse bzw. am Brühlschen Garten

Albertinum Dresden an der Brühlschen Terasse

Konkret beherbergt das Albertinum Dresden die Galerie Neue Meister und Teile der Skulpturensammlung. Dazu lädt in dem neu gestalteten Innenhof ein kleines Café und eine Buchhandlung zum Verweilen bzw. Stöbern ein.

Albertinum Dresden Innenhof

Der neu gestaltete Innenhof des Albertinum Dresden mit Buchladen und kleinem Café sowie der an der Decke nur zu erahnenden sog. „Arche“, dem neuen Depot, das über dem Lichthof „schwebt“

Dieser Innenhof hat eine ganz spezielle Überdachung: Nach dem großen Hochwasser 2002 wurde ein Umzug der bis dahin im Untergeschoß des Albertinums gelagerten Kunstschätze notwendig. Um ein für alle mal diese Kostbarkeiten vor der gelegentlich über ihre Ufer steigenden Elbe zu schützen, verfiel man auf die geniale Idee, diese in ein besonderes Depot auszulagern. Und so schwebt nun in 17 Meter Höhe ein zweigeschossiges Depot mit einer Grundfläche von 72 mal 24 Metern und einem Gewicht von nicht weniger als 2700 Tonnen über dem Innenhof des Albertinum Dresden.

Besucherinformationen Albertinum Dresden

Die genaue Adresse des Albertinum Dresden lautet Tzschirnerplatz 2, 01067 Dresden. Allerdings sollten Sie den Eingang auf der Nordseite des Gebäudes nutzen, also am Georg-Treu-Platz (erreichbar über Tzschirnerplatz/Salzgasse) nutzen, auch weil dieser barrierefrei ist. Ein weiterer Eingang steht Ihnen auf der Brühlschen Terasse zur Verfügung.

Die Öffnungszeiten des Albertinum Dresden lauten Dienstag bis Sonntag 10 bis 18 Uhr – Montag ist Schließtag. 

Die Anfahrt zum Albertinum Dresden mit den öffentlichen Verkehrsmitteln gestaltet sich problemlos, da die Dresdner Verkehrsbetriebe mit den Haltestellen Pirnaischer Platz und Synagoge nur 300 Meter bzw. 200 Meter entfernt sind. Die Haltestelle Synagoge empfiehlt sich für die Anfahrt mit den Straßenbahnlinien 3, 7, 8 und 9. Der Pirnaische Platz hingegen wird von den Linien 1, 2, 4, 12, 62, 261, 333, 360 und 672 angefahren.

Bei der Anfahrt zum Albertinum Dresden mit dem PKW stehen Ihnen in unmittelbarer Nachbarschaft die Tiefgarage „An der Frauenkirche“ und der Parkplatz Schießgasse zur Verfügung. Ebenfalls nah gelegen sind die Tiefgarage „Altmarkt“ und die Tiefgarage „Frauenkirche / Neumarkt“. 

Der Eintrittspreis für das Albertinum Dresden beträgt 12,- Euro bzw. ermäßigt 9,- Euro. Kinder bis einschließlich 16 Jahren betreten das Haus kostenlos; ab einer Gruppengröße von 10 Personen zahlt jeder Besucher nur noch 11,- Euro.