Das Blaue Wunder ist die berühmteste, bekannteste und in den Augen vieler auch schönste Brücke Dresdens (neben der Augustusbrücke im Herzen der Stadt). Sie liegt von allen Brücken im Dresdner Stadtgebiet am weitesten stromaufwärts und verbindet die beiden im Osten von Elbflorenz gelegenen Stadtteile Loschwitz/Weißer Hirsch auf dem rechten Elbufer und Blasewitz auf der linken Elbseite.

Mit nur zwei Pfeilern überspannt sie die Elbe, wobei die große mittlere Öffnung eine Weite von 147 m hat. Damit hat das Blaue Wunder den Vorteil, ohne Stützpfeiler innerhalb des Flussbettes auszukommen, was sehr vorteilhaft für die Schiffahrt auf der Elbe und die Ästhetik der Brücke hat.

Wie das Blaue Wunder zu seinem Namen kam

Winterlicher Feierabendverkehr auf dem Blauen Wunder
Diese weite Mittelöffnung und der fehlende sogenannte Strompfeiler waren im damaligen Brückenbau alles andere als Standard, weshalb man schnell mit dem Begriff eines Wunders bei der Hand war. Da zudem der Brückenanstrich aus einem hellen Blau bestand, wurde der Name Blaues Wunder schnell in den allgemeinen Sprachgebrauch aufgenommen. Die offizielle Bezeichnung Loschwitzer Brücke ist hingegen im Dresdner Alltag absolut ungebräuchlich. Getauft wurde die Brücke bei ihrer Eröffnung übrigens auf den Namen des damals in Sachsen regierenden König Albert (1828-1902), allerdings tauchte dieser Name später nie wieder auf.

Blaues Wunder: Anfahrt, Parken, ÖPNV

Wenn Sie das Blaue Wunder besichtigen möchten, können Sie sich ihm über beide Elbseiten nähern. An beiden Brückenenden gibt es große und per ÖPNV wie PKW gut erreichbare Verkehrsknotenpunkte.

Auf der linkselbischen Seite (Blasewitz) ist das der Schillerplatz, zu erreichen mit den Straßenbahnlinien 6 und 12, sowie den Buslinien 61,62,63,65,84 und 309. Ihr Auto können Sie gleich in der Nähe in der Tiefgarage der Schillergalerie, einem Einkaufszentrum, parken. Hier in der Hüblerstr. 8 stehen Ihnen rund um die Uhr über 400 Plätze zur Verfügung (1,20 € pro Stunde, Tagesticket 10,- €).

Auf der linken Elbseite (Loschwitz/Weißer Hirsch) erreichen Sie den Körnerplatz mit den Buslinien 61, 63, 84 und 309. Parken können Sie auf über 100 Plätzen gleich hinter der Alten Feuerwache (Fidelio-F.-Finke-Straße 4) für nur 0,25 € pro Stunde bzw. 2,- € pro Tag. Abends bzw. nachts zwischen 19 Uhr und 8 Uhr früh ist das Parken hier sogar kostenlos. 

Blaues Wunder Dresden bei Nacht (Loschwitzer Brücke)

Damit steht auch einem schönen Abendspaziergang nichts im Weg – der lohnt sich doppelt, denn durch den malerischen Dorfkern von Loschwitz hindurch laufen Sie zum nachts eindrucksvoll beleuchteten Blauen Wunder.