Marco Polo Reiseführer Dresden – Kompakt und übersichtlich

Der Marco Polo Reiseführer Dresden* ist einer der beliebtesten Führer in Buchform, mit denen Gäste diese Stadt kennenlernen können. Das liegt sicher an der unglaublichen Informationsdichte, die dieses kompakte Buch bietet. Alles ist auf kleinstem Raum versammelt und dabei ist das Buch dimensioniert, daß es bequem in die Innentasche eines Jackets paßt. Geschrieben wurde der Führer von der versierten Autorin und Journalistin Angela Stuhrberg, die zwar ursprünglich aus dem Brandenburgischen kommt, aber bereits seit über 30 Jahren in ihrer Wahlheimat Dresden wohnt und hier jeden Winkel kennt.

Viele Tipps ergeben einen informativen Start

Der Marco Polo Reiseführer Dresden startet mit 5 Kurzkapiteln, in denen zusammengefaßt die wichtigsten Punkte aufgeführt werden, die der Dresden-Besucher im Überblick braucht, um einen schnellen Start in der Stadt zu haben. Es geht los mit den 15 wichtigsten Insidertipps. Dann kann man sich im Kapitel »Best of…« über die tollsten Orte Dresdens zum Nulltarif informieren, und sich schnell Wissen über all das anlesen, was für Dresden typisch ist. Es folgen wichtige Hinweise, was man bei Regenwetter in der Landeshauptstadt anstellen kann. Den Abschluß des »Best of…«-Kapitels bilden Tipps zur Entspannung in Dresden. Diesem Fakten-Stakkato folgt unter dem Titel »Auftakt« ein kurzer Essay, mit dem Sie sich gut auf die Stadt und das, was Dresden so besonders macht, einstimmen können. Daß Dresden nicht nur wunderschöne alte Dinge, sondern auch viel Neues zu bieten hat, berichtet das Kurzkapitel »Im Trend«, bevor der Abschnitt mit dem sprechenden Titel »Fakten, Menschen & News« diese Reihe der informativen Start-Kapitel abschließt.

Der große Hauptteil des Marco Polo Reiseführer Dresden

Nun geht der Marco Polo Reiseführer Dresden wirklich in die Tiefe. Das Kapitel »Sehenswertes« startet den Dresden-Rundgang am Theaterplatz, der mit den anliegenden Gebäuden Semperoper, Zwinger, Katholische Hofkirche und Taschenberg-Palais zu den schönsten Plätzen zählt, die historische Städte in Europa zu bieten haben. Dann geht es hinüber zum Neumarkt, der nur wenige Gehminuten entfernt ist. An ihm befinden sich die berühmte Frauenkirche und zahlreiche wiedererrichtete Bauten aus der Zeit des Barock. Am neu eröffneten Kulturpalast vorbei geht es zum Altmarkt, an dem man beispielsweise auf die Kreuzkirche, der Heimat des berühmten Kreuzchores, stößt.

Quasi ein Sprung über die mitten durch die Stadt fließende Elbe läßt Sie in der Dresdner Neustadt landen. Dieses bunte Viertel, bestehend aus vielen Straßenzügen mit schönen Gründerzeithäusern, ist ein kreatives Zentrum Dresdens. In ihm fühlen sich Kreative, Alternative und Akademiker ebenso wohl wie die ganz normalen Dresdener und natürlich auch ihre Gäste. In ein ganz anders geartetes Viertel nimmt einen der Marco Polo Reiseführer Dresden nun mit, nämlich ins malerisch am Elbhang Richtung Blaues Wunder und Pillnitz gelegene Loschwitz – ein großes, langgestrecktes Villenviertel, in dem viele Prominente aus Kunst, Wissenschaft und Wirtschaft zu Hause waren und auch wieder sind. Damit kommt man an die Randbezirke der Stadt Dresden. Diese sind auch immer wieder neue Besuche wert, und von hier aus kann man auch sehr gut Ausflüge in die weitere Umgebung der Stadt machen.

Den leiblichen und materiellen Genüssen widmen sich die beiden folgenden großen Kapitel »Essen & Trinken« sowie »Einkaufen«. Danach wird die wichtige Frage »Wohin ausgehen am Abend?« beantwortet, bevor Ihnen der Marco Polo Reiseführer Dresden wichtige Empfehlungen gibt, wo Sie in Elbflorenz Ihr müdes Haupt zur Ruhe betten können. Dem folgen vier von der Reiseführer-Autorin Angela Stuhrberg bereits komplett ausgearbeitete Erlebnistouren. Mit denen decken Sie bereits einen großen Teil der wichtigsten Sehenswürdigkeiten Dresdens ab. Ein wenig kurz geraten ist dagegen das Kapitel »Mit Kindern unterwegs«. Danach wartet dieses Buch mit einem echten Plus auf, das es hat mit dem »ADAC Reiseführer Dresden« gemeinsam hat: Die märchenhaften Landschaft der sich im Südosten Dresdens anschließenden sächsischen Schweiz wird in einem eigenen umfangreichen Kapitel behandelt. Zu Recht, denn die atemberaubenden Ansichten des hier gelegenen Elbsandsteingebirges inspirierten zahlreiche Künstler wie beispielsweise Caspar David Friedrich oder Richard Wagner.

Den Abschluss des Marco Polo Reiseführer Dresden bilden wichtige Service-Kapitel, wie eine Terminliste für Events, praktische Hinweise von A bis Z und schließlich noch ein Cityatlas mit Straßenregister. Ebenso wenig fehlt ein Linienplan der Dresdner Verkehrsbetriebe; da Dresden über einen hervorragend ausgebauten öffentlichen Nahverkehr verfügt, lohnt sich auch hierauf ein Blick, sobald man sich innerhalb der Stadt fortbewegen will. Gästen, die Fettnäpfchen beim Umgang mit den ansonsten für ihre Gastfreundschaft und ihre Gemütlichkeit bekannten Dresdnern umgehen wollen, sei schließlich noch ein Blick auf die letzte Seite empfohlen – die Überschrift »Bloss nicht!« Klingt dabei aber etwas dramatischer, als es ist.

Tolle Extras

Der hier besprochene Marco Polo Reiseführer Dresden punktet schließlich noch mit tollen Extras, von denen zwei hier genannt seien. Zum einen findet sich in einer transparenten eingeklebten Tasche ein großer Faltplan Dresdens im Maßstab 1:18000. Auf dessen Rückseite sorgen zwei weitere Karten für die beiden Gebiete der Inneren Altstadt und der Umgebung des Schlosses Pillnitz zusammen mit einem Straßenregister für noch mehr Übersicht.  Zum anderen berechtigt der Erwerb des Marco Polo Reiseführers für Dresden noch zum Download einer App. Diese steht Ihnen bei der Absolvierung der Erlebnistouren mit zahlreichen Hinweisen und einer Navigation zur Seite, und erfährt immer wieder neue Updates, so daß man stets über aktuelle Tipps und Termine, aber auch Änderungen (z.B. von Öffnungszeiten) im Bilde ist.

Fazit zum Marco Polo Reiseführer Dresden

Auf kleinem Raum bietet dieser Marco Polo Reiseführer Dresden* viele (Insider-)Informationen und zahlreiche Extras. Die Dresden-Kennerin Angela Stuhrberg hat so einen kompetenten Führer durch die Stadt in Buchform gebracht, mit dem die Gäste Dresdens jederzeit bestens informiert die Stadt erkunden und sich so auf den Zauber, der diesem »deutschen Florenz« eigen ist, einlassen können. Das alles gibt es für überschaubare 12,90 €.

Marco Polo Reiseführer Dresden
  • Angela Stuhrberg
  • Herausgeber: MAIRDUMONT
  • Auflage Nr. 20 (12.07.2018)
  • Taschenbuch: 156 Seiten

 

Letzte Aktualisierung am 22.05.2019 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API