Sehenswürdigkeiten in Dresden

Dresden bietet eine Vielzahl von Sehenswürdigkeiten. Im Zentrum die barocke Altstadt, quer durch die Stadt hindurch die malerischen Hänge am Nordost-Ufer der Elbe. Dazu schöne Gründerzeit- und trendige Szeneviertel. All das finden Sie in Elbflorenz.

Die Sternwarte Dresden

Um genau zu sein, gibt es nicht nur eine Sternwarte in Dresden, sondern zwei. Beide befinden sich auf dem Weißen Hirsch bzw. in Oberloschwitz oberhalb des Stadtzentrums und der Elbe, und gehören zum ehemaligen Forschungsinstitut „Manfred von Ardenne“. Während die...

Verkehrsmuseum Dresden im Johanneum

Das Verkehrsmuseum Dresden informiert über die Verkehrsgeschichte, wobei der Schwerpunkt auf den letzten reichlich 200 Jahren liegt. Hierfür werden wichtige Exponate in den drei Abteilungen Straßenverkehrsgeschichte, Luftfahrt und Seefahrt gezeigt. In einer...

Villenviertel in und um Dresden

Dresden und die anderen Städte im Oberen Elbtal verfügen neben vielen weiteren Sehenswürdigkeiten auch über eine ausgeprägte Bebauung mit Villenvierteln. Von Meißen beginnend über Radebeul und Dresden bis hin zu Pirna und dem in den Sächsischen Schweiz gelegenen Bad...

Villenviertel Weißer Hirsch

Am Dresdner Elbhang, oberhalb des Blauen Wunders und neben den Elbschlössern, liegt das bekannteste Dresdner Villenviertel, genannt "Weißer Hirsch". Gegenüber dem Villenviertel Blasewitz und nahtlos übergehend in das eher am Fuße des Elbhangs gelegene und ebenfalls...

Japanisches Palais mit Museum für Völkerkunde und Senckenberg naturhistorische Sammlungen Dresden

Das Japanische Palais ist eines der ältesten erhaltenen Museen in ganz Deutschland. Zugleich ist es eines der wichtigsten Gebäude und Sehenswürdigkeiten in Dresden, insbesondere auf der Neustädter Seite. Wie auch beim Schloss Pillnitz wurden in der Außengestaltung des...

Parkplatz Theresienstraße

Der Parkplatz Theresienstraße befindet sich im Dresdner Barockviertel auf der Neustädter Seite der Landeshauptstadt. Durch seine große Nähe zum Bahnhof Neustadt bietet er sich somit auch als Stellplatz für den eigenen PKW an, wenn man beispielsweise einen Tagesausflug...

Palaisplatz

Der Palaisplatz ist der dem Japanischen Palais unmittelbar vorgelagerte Platz und entstand mit der Königstraße, die ihrerseits den Palaisplatz mit dem Albertpaltz verbindet. Weitere wichtige Bauwerke am Palaisplatz sind das Hotel Bellevue, das Akzisehaus (das erhalten...

Museum für Sächsische Volkskunst und Puppentheatersammlung im Jägerhof Dresden

Der Jägerhof ist ein Renaissancebau aus dem 16. bzw. frühen 17. Jahrhundert, der innerhalb der rechtselbig gelegenen Dresdner Neustadt das älteste Baudenkmal darstellt. Gelegen an der Seite des Neustädter Marktes, auf dem sich als bekannteste Besucherattraktion der...

Parkplatz Sarrasanistrasse

Der Parkplatz Sarrasanistrasse befindet sich am Carolaplatz und damit sozusagen an einem der Tore zur Dresdner Neustadt. Über die Haltestelle am Carolaplatz ist er hervorragend an den öffentlichen Nahverkehr in Dresden angeschlossen und eignet sich daher als...

Residenzschloss Dresden

Das Residenzschloss Dresden ist eine der wichtigsten Sehenswürdigkeiten in Elbflorenz und Heimstatt einiger der bedeutendsten Museen der Staatlichen Kunstsammlungen Dresden. Auch das Gebäude an sich lohnt bereits einen Besuch, denn es ist eines der wenigen Schlösser,...

Dresden, die Hauptstadt des Freistaates Sachsen, blickt stolz auf eine über 800jährige Geschichte. Eine solch lange bewegte Zeit hinterläßt natürlich zahlreiche prägende Spuren im Stadtbild. 

Die wichtigsten Sehenswürdigkeiten in Dresdens Altstadt

Zu den wichtigsten Sehenswürdigkeiten, die zugleich auch weltbekannt sind, zählen die historischen Gebäude in der maßgeblich durch den Barock geprägten Altstadt. Besonders prägnant sind dabei die Frauenkirche, die Brühlsche Terrasse mit ihren flankierenden Bauten, die Katholische Hofkirche und das Residenzschloss. Von der Neustädter Seite aus gesehen bilden sie über der gemächlich vorbeiziehenden Elbe eine einzigartige Silhouette.

Doch damit nicht genug: Nur wenige Meter weiter befindet sich der Dresdner Zwinger, eines der berühmtesten Gebäudeensemble des Barock überhaupt. Ursprünglich eine Anlage für rauschende Feste Augusts des Starken, enthält er heute Kunstsammlungen wie die Gemäldegalerie Alte Meister, die zu den renommiertesten Gemäldesämmlungen der Welt zählen. Ebenfalls weit über Deutschland hinaus bekannt ist die sich in unmittelbarer Nachbarschaft befindliche Semperoper, an der große Musiker und Komponisten wie Richard Wagner oder Carl Maria von Weber wirkten.   

Will man vom Theaterplatz – flankiert von Hofkirche, Zwinger bzw. Sempergalerie und Semperoper einer der schönsten historischen Plätze Europas – hinüber zum Neumarkt schlendern, der von der großen Frauenkirche und den schönen Fassaden barocker Bürgerhäuser geprägt wird, so passiert man den Fürstenzug. Auf über 100 Metern Länge präsentiert das größte Porzellanwandbild der Welt auf etwa 23.000 Fliesen die Herrscher des Fürstenhauses Wettin.

Die Dresdner Neustadt und ihre Sehenswürdigkeiten

Diesem Geschlecht entstammt natürlich auch August der Starke, der auf der anderen Elbseite, am Kopf der Augustusbrücke und damit quasi am Zugang zur Dresdner Neustadt, mit dem Goldenen Reiter ein einzigartiges, weil komplett vergoldetes Denkmal erhielt. Besagte Dresdner Neustadt wird bestimmt von einem Barockviertel einerseits und einem großflächigen geschlossenen Gründerzeitviertel andererseits. Letzteres ist ein bekanntes Kreativ- und Szeneviertel, das ebenfalls einen Besuch wert ist.

In südöstlicher Richtung schließen sich an die Dresdner Neustadt zunächst die Elbhänge mit den malerisch gelegenen drei Elbschlössern an, bevor man dann in Höhe der Stadteile Loschwitz, Weißer Hirsch und Blasewitz auf das Blaue Wunder trifft. Bei dieser eindrucksvollen Stahlkonstruktion aus dem ausgehenden 19. Jahrhundert handelt es sich um die erste Stahlbrücke Europas, die aufgrund ihrer hohen Spannweite ohne Strompfeiler auskam. Folgt man von dort aus der Elbe noch ein Stück stromaufwärts, so stößt man auf das direkt am Fluß gelegene Schloß Pillnitz, eine pittoreske und zugleich die stilreinste chinoise Schlossanlage Europas

Die Sternwarte Dresden

Die Sternwarte Dresden

Um genau zu sein, gibt es nicht nur eine Sternwarte in Dresden, sondern zwei. Beide befinden sich auf dem Weißen Hirsch bzw. in Oberloschwitz oberhalb des Stadtzentrums und der Elbe, und gehören zum ehemaligen Forschungsinstitut „Manfred von Ardenne“. Während die...

mehr lesen
Villenviertel in und um Dresden

Villenviertel in und um Dresden

Dresden und die anderen Städte im Oberen Elbtal verfügen neben vielen weiteren Sehenswürdigkeiten auch über eine ausgeprägte Bebauung mit Villenvierteln. Von Meißen beginnend über Radebeul und Dresden bis hin zu Pirna und dem in den Sächsischen Schweiz gelegenen Bad...

mehr lesen
Villenviertel Weißer Hirsch

Villenviertel Weißer Hirsch

Am Dresdner Elbhang, oberhalb des Blauen Wunders und neben den Elbschlössern, liegt das bekannteste Dresdner Villenviertel, genannt "Weißer Hirsch". Gegenüber dem Villenviertel Blasewitz und nahtlos übergehend in das eher am Fuße des Elbhangs gelegene und ebenfalls...

mehr lesen
Palaisplatz

Palaisplatz

Der Palaisplatz ist der dem Japanischen Palais unmittelbar vorgelagerte Platz und entstand mit der Königstraße, die ihrerseits den Palaisplatz mit dem Albertpaltz verbindet. Weitere wichtige Bauwerke am Palaisplatz sind das Hotel Bellevue, das Akzisehaus (das erhalten...

mehr lesen
Residenzschloss Dresden

Residenzschloss Dresden

Das Residenzschloss Dresden ist eine der wichtigsten Sehenswürdigkeiten in Elbflorenz und Heimstatt einiger der bedeutendsten Museen der Staatlichen Kunstsammlungen Dresden. Auch das Gebäude an sich lohnt bereits einen Besuch, denn es ist eines der wenigen Schlösser,...

mehr lesen
Die Weinbergkirche in Dresden Pillnitz

Die Weinbergkirche in Dresden Pillnitz

Bei der Weinbergkirche „Zum Heiligen Geist“ handelt es sich um eine evangelische barocke Dorfkirche in Dresden Pillnitz oberhalb von Schloss Pillnitz. Ihren Namen erhielt sie aufgrund ihrer Lage im Weinberg des sächsischen Königshauses. Ihre Bedeutung erhält sie auch...

mehr lesen
Schifferkirche Maria am Wasser

Schifferkirche Maria am Wasser

Auf den ersten Blick fühlt man sich bei der Betrachtung der Schifferkirche Maria am Wasser in Dresden Hosterwitz an Kirchen gleichen Äußeres in Österreich erinnert. Das ist auch kein Wunder, denn das aus dem Jahr 1495 stammende Gebäude wurde ab 1704 im Stil des...

mehr lesen
Dresdner Neumarkt

Dresdner Neumarkt

Der Dresdner Neumarkt ist der wiederentstandene Platz zu Füßen der berühmten Frauenkirche und nicht nur einer der touristischen Schwerpunkte in Dresden, sondern das eigentliche Zentrum der Stadt. Bekannt ist der Neumarkt Dresden vor allem für seine bis zur Zerstörung...

mehr lesen